Top of the page

Pflegehinweise

GeschirrspĂŒler


SpĂŒlen Sie bei max. 50° C. So schonen Sie das Material.

Verwenden Sie SpĂŒlpulver statt Tabs. Pulver ist besser dosierbar.

Um das perfekte Ergebnis zu erzielen, lĂ€sst man den Dampf aus der SpĂŒlmaschine entweichen und das Geschirr langsam auskĂŒhlen. So setzt man die Keramik keinen schnellen TemperaturverĂ€nderungen aus und riskiert keine Spannungen bzw. Absplitterungen. Weiters verhindert man so Kalkflecken.

Richten Sie verbogene DrĂ€hte im SpĂŒlkorb regelmĂ€ĂŸig gerade. So schlĂ€gt Ihr Geschirr nicht aneinander.

Mikrowelle/Backrohr


Salzkammergut Keramik können Sie jederzeit in der Mikrowelle oder im Backrohr benutzen.

Verwenden Sie nach dem SpĂŒlgang nur vollstĂ€ndig getrocknetes Geschirr in Ihrer Mikrowelle/im Backrohr. Ansonsten kann es durch Restfeuchtigkeit zu sehr erhitzen.

Warmes/heißes Geschirr nicht auf kalten OberflĂ€chen abstellen, da es sonst zu Spannungen und SprĂŒngen in der Keramik fĂŒhren kann.

Besteckabrieb


Besteckabrieb (Schneidespuren) ist der mechanische Abrieb von Metall auf der GlasoberflÀche der Keramik/Porzellan.

EinflĂŒsse wie Kalk, Salze, Temperatur im GeschirrspĂŒler und auch ein hoher Chromanteil im Besteck können den Effekt verstĂ€rken.

Die RĂŒckstĂ€nde des Bestecks sind keine Zeichen von schlechter QualitĂ€t der Keramik.

Wir empfehlen, diese graue Linien mit einem Edelstahlreiniger gleich nach dem Auftreten wieder zu entfernen.
Pflegehinweise
GeschirrspĂŒler

SpĂŒlen Sie bei max. 50° C. So schonen Sie das Material.

Verwenden Sie SpĂŒlpulver statt Tabs. Pulver ist besser dosierbar.

Um das perfekte Ergebnis zu erzielen, lĂ€sst man den Dampf aus der SpĂŒlmaschine entweichen und das Geschirr langsam auskĂŒhlen. So setzt man die Keramik keinen schnellen TemperaturverĂ€nderungen aus und riskiert keine Spannungen bzw. Absplitterungen. Weiters verhindert man so Kalkflecken.

Richten Sie verbogene DrĂ€hte im SpĂŒlkorb regelmĂ€ĂŸig gerade. So schlĂ€gt Ihr Geschirr nicht aneinander.
Mikrowelle/Backrohr

Salzkammergut Keramik können Sie jederzeit in der Mikrowelle oder im Backrohr benutzen.

Verwenden Sie nach dem SpĂŒlgang nur vollstĂ€ndig getrocknetes Geschirr in Ihrer Mikrowelle/im Backrohr. Ansonsten kann es durch Restfeuchtigkeit zu sehr erhitzen.

Warmes/heißes Geschirr nicht auf kalten OberflĂ€chen abstellen, da es sonst zu Spannungen und SprĂŒngen in der Keramik fĂŒhren kann.
Besteckabrieb

Besteckabrieb (Schneidespuren) ist der mechanische Abrieb von Metall auf der GlasoberflÀche der Keramik/Porzellan.

EinflĂŒsse wie Kalk, Salze, Temperatur im GeschirrspĂŒler und auch ein hoher Chromanteil im Besteck können den Effekt verstĂ€rken.

Die RĂŒckstĂ€nde des Bestecks sind keine Zeichen von schlechter QualitĂ€t der Keramik.

Wir empfehlen, diese graue Linien mit einem Edelstahlreiniger gleich nach dem Auftreten wieder zu entfernen.